Turismo Atiende turismoatiende@sernatur.cl +56 2 27318337

Foto: La Serena und Coquimbo Foto: La Serena und Coquimbo Foto: La Serena und Coquimbo Foto: La Serena und Coquimbo

La Serena und Coquimbo

Im Frühling und Sommer können Sie die Strände von La Serena nutzen, die lange Avenida del Mar entlang spazieren oder auf der Recova, dem bekanntesten Markt und Kunsthandwerkermarkt der Gegend, einkaufen gehen.
In Coquimbo dürfen Sie den Strand La Herradura und das Nachtleben des Barrio Inglés nicht verpassen. Sie können auch Ihr Glück im Casino versuchen. Wenn Sie an dem Tag kommen, an dem Chile seine Unabhängigkeit feiert (18. und 19. September), ist die Feier in La Pampilla, einem klassischen Ort, um Cueca, Cumbia oder Salsa zu tanzen, typische Gerichte zu probieren und Wein oder Getränke mit Pisco zu trinken.

Muy nuboso
15°C / 20°C
Saturday
La Serena und Coquimbo
Muy nuboso

Prob. de precipitaciones: 2%Humedad: 35% Viento: a 10 km/h.
  • VIE
  • SAB
  • DOM
  • LUN
  • MAR
  • MIER
Wie kommt man dorthin?

Finden Sie Informationen zur Anreise zu diesem Ziel

Siehe auf der Karte

Entdecken Sie die Reize La Serena und Coquimbo

  • Caleta San Pedro

    Das Fischerdorf San Pedro, in der Nähe von La Serena gelegen, ist das Zentrum der regionalen Küche und beherbergt 10 kleine Restaurants, die auf Meeresprodukte spezialisiert sind. Sie müssen unbedingt Spezialitäten wie “chupe de jaiba” (eine Art Auflauf aus Krabbenfleisch), “machas a la parmesana” (Muscheln überbacken mit Parmesan) und Empanadas mit Meeresfrüchten probieren.
    Genießen Sie den beneidenswerten Meeresblick, während Sie einen “mariscal” (Suppe aus Meeresfrüchten), begleitet von einem Weißwein der Gegend genießen und tauschen Sie Kochrezepte mit den Kellnern des Ortes aus. Das Erfolgsrezept des Fischerdorfes: Der Fisch und die Meeresfrüchte wandern vom Meer direkt in den Kochtopf. Großartig!

  • Reserva Nacional Pingüino de Humboldt

    Unbewohnte Inseln mit beeindruckender Tierpräsenz und weißen Sandstränden – das bietet das Humboldt-Pinguin-Nationalreservat, ein Zusammenschluss der Inseln Chañaral, Damas und Choros.

    Auf den Inseln können Sie sich mit der Natur verbinden, indem Sie Seelöwen, Großer Tümmler-Delfinen und dem Humboldt-Pinguin begegnen, der in diesem Gebiet seine Kolonien bildet und dem Reservat seinen Namen gibt. Wenn Sie in der warmen Jahreszeit, zwischen Oktober und April, anreisen, können Sie sogar riesige Buckel-, Blau- und Finnwale aus nächster Nähe sehen.

  • Punta de Choros

    Ein Tête-a´-Tête mit dem Großen Tümmler, Tauchen in kristallklarem Wasser und Erholung an den schönsten Stränden des Nordens Chiles: Punta de Choros, ein ruhiges Fischerdorf, wartet auf Sie.

    Tanken Sie Energie auf einem der vielen Zeltplätze. Entdecken Sie Pinguine und Seehunde auf einer Bootsrundfahrt durch den Nationalpark „Pinguinos de Humboldt“, der die Inseln „Isla de Damas“ und „Isla Choros“ umfasst. Ein Abenteuer, das Ihnen erlaubt, die besten Fotos dieses wahrhaften Juwels der chilenischen Küste zu machen.

  • Chañaral de Aceituno

    Wegen seines üppigen Unterwasserleben und seiner Meeresgastronomie, die Ihren Geschmackssinn bezaubern wird, ist dieses kleine Fischerdorf etwas Besonderes. Insbesondere können Sie hier tauchen, Energie tanken und die Freundlichkeit und Ruhe der Einheimischen genießen.

    Steigen Sie in ein Boot, um die Insel Chañaral, Teil des Nationalparks “Pingüinos de Humboldt”, zu erkunden und lassen Sie sich von den Walen beeindrucken, die hier jedes Jahr zwischen November und April vorbeikommen.

  • Pisco Elqui

    Im Herzen des Elquitals gelegen und inmitten der malerischen Landschaft des Andenvorlandes befindet sich dieses Dorf, das gleichbedeutend ist mit Müßiggang, Entspannung und gutem Trank.

    Am Geburtsort der besten Piscos des Landes müssen Sie natürlich unbedingt dieses exquisite Destillat der Moscateltraube probieren. Gemischt mit Cola nennt er sich Piscola und ist momentan das beliebteste Partygetränk der Chilenen.

  • Nationalpark Fray Jorge

    Besuchen Sie diesen Wald, der mitten in einem Küstenwüstengebiet wächst, mehr als 1.250 km von seinem normalen Lebensraum entfernt, ein echtes Zeugnis davon, wie die Atacamawüste vor mehr als 30.000 Jahren aussah.

    Wandern Sie durch dieses Gebiet mit sanften Hängen und Pfaden, die Sie zu Aussichtspunkten führen, von denen aus Sie verschiedene Tierarten wie Falken, Rebhühner, Humboldt-Pinguine und Culpeo-Füchse sehen können.

    Im Inneren des Waldes können Sie die mehr als 440 Arten von Bäumen und einheimischen Pflanzen aus der Nähe betrachten und die reine Luft der tausendjährigen Natur einatmen.

Caleta San Pedro

Das Fischerdorf San Pedro, in der Nähe von La Serena gelegen, ist das Zentrum der regionalen Küche und beherbergt 10 kleine Restaurants, die auf Meeresprodukte spezialisiert sind. Sie müssen unbedingt Spezialitäten wie “chupe de jaiba” (eine Art Auflauf aus Krabbenfleisch), “machas a la parmesana” (Muscheln überbacken mit Parmesan) und Empanadas mit Meeresfrüchten probieren.
Genießen Sie den beneidenswerten Meeresblick, während Sie einen “mariscal” (Suppe aus Meeresfrüchten), begleitet von einem Weißwein der Gegend genießen und tauschen Sie Kochrezepte mit den Kellnern des Ortes aus. Das Erfolgsrezept des Fischerdorfes: Der Fisch und die Meeresfrüchte wandern vom Meer direkt in den Kochtopf. Großartig!

Weine und Gastronomie
Reserva Nacional Pingüino de Humboldt

Unbewohnte Inseln mit beeindruckender Tierpräsenz und weißen Sandstränden – das bietet das Humboldt-Pinguin-Nationalreservat, ein Zusammenschluss der Inseln Chañaral, Damas und Choros.

Auf den Inseln können Sie sich mit der Natur verbinden, indem Sie Seelöwen, Großer Tümmler-Delfinen und dem Humboldt-Pinguin begegnen, der in diesem Gebiet seine Kolonien bildet und dem Reservat seinen Namen gibt. Wenn Sie in der warmen Jahreszeit, zwischen Oktober und April, anreisen, können Sie sogar riesige Buckel-, Blau- und Finnwale aus nächster Nähe sehen.

Natur
Punta de Choros

Ein Tête-a´-Tête mit dem Großen Tümmler, Tauchen in kristallklarem Wasser und Erholung an den schönsten Stränden des Nordens Chiles: Punta de Choros, ein ruhiges Fischerdorf, wartet auf Sie.

Tanken Sie Energie auf einem der vielen Zeltplätze. Entdecken Sie Pinguine und Seehunde auf einer Bootsrundfahrt durch den Nationalpark „Pinguinos de Humboldt“, der die Inseln „Isla de Damas“ und „Isla Choros“ umfasst. Ein Abenteuer, das Ihnen erlaubt, die besten Fotos dieses wahrhaften Juwels der chilenischen Küste zu machen.

Natur
Chañaral de Aceituno

Wegen seines üppigen Unterwasserleben und seiner Meeresgastronomie, die Ihren Geschmackssinn bezaubern wird, ist dieses kleine Fischerdorf etwas Besonderes. Insbesondere können Sie hier tauchen, Energie tanken und die Freundlichkeit und Ruhe der Einheimischen genießen.

Steigen Sie in ein Boot, um die Insel Chañaral, Teil des Nationalparks “Pingüinos de Humboldt”, zu erkunden und lassen Sie sich von den Walen beeindrucken, die hier jedes Jahr zwischen November und April vorbeikommen.

Natur
Pisco Elqui

Im Herzen des Elquitals gelegen und inmitten der malerischen Landschaft des Andenvorlandes befindet sich dieses Dorf, das gleichbedeutend ist mit Müßiggang, Entspannung und gutem Trank.

Am Geburtsort der besten Piscos des Landes müssen Sie natürlich unbedingt dieses exquisite Destillat der Moscateltraube probieren. Gemischt mit Cola nennt er sich Piscola und ist momentan das beliebteste Partygetränk der Chilenen.

Weine und Gastronomie
Nationalpark Fray Jorge

Besuchen Sie diesen Wald, der mitten in einem Küstenwüstengebiet wächst, mehr als 1.250 km von seinem normalen Lebensraum entfernt, ein echtes Zeugnis davon, wie die Atacamawüste vor mehr als 30.000 Jahren aussah.

Wandern Sie durch dieses Gebiet mit sanften Hängen und Pfaden, die Sie zu Aussichtspunkten führen, von denen aus Sie verschiedene Tierarten wie Falken, Rebhühner, Humboldt-Pinguine und Culpeo-Füchse sehen können.

Im Inneren des Waldes können Sie die mehr als 440 Arten von Bäumen und einheimischen Pflanzen aus der Nähe betrachten und die reine Luft der tausendjährigen Natur einatmen.

Natur