Turismo Atiende turismoatiende@sernatur.cl +56 2 27318337

Foto: Iquique Foto: Iquique Foto: Iquique Foto: Iquique

Iquique

Iquique wird Ihr Herz stehlen.

Verbringen Sie den Tag am Meer, sonnen Sie sich auf einem Liegestuhl, entdecken Sie tauchend den pazifischen Meeresgrund oder steigen Sie auf einen Jetski, um auf den Wellen zu reiten. An seinen Stränden scheint nichts unmöglich zu sein und das Nachtleben ist in seinen Bohème-Lokalen intensiv zu spüren, wo der kulturelle Mix eine Konstante darstellt.

Besuchen Sie die Freihandelszone, ein Ort des Handelsaustausches mit den Ländern des Mercosur und des asiatisch-pazifischen Raums, ein wahres Einkaufsparadies, in dem Sie von elektronischen Produkten bis hin zu feinen Parfums alles finden.

C / 0°C
Saturday
Iquique

Prob. de precipitaciones: 2%Humedad: 35% Viento: a 10 km/h.
  • VIE
  • SAB
  • DOM
  • LUN
  • MAR
  • MIER
Wie kommt man dorthin?

Finden Sie Informationen zur Anreise zu diesem Ziel

Siehe auf der Karte

Entdecken Sie die Reize Iquique

  • Historische altstadt von Iquique

    Besuchen Sie das Zentrum von Iquique und machen Sie eine Zeitreise in die Epoche, in der die Damen Taft und Sonnenschirme und die Herren gezwirbelte Bärte trugen. Bestaunen Sie die Gebäude, die noch immer den Glanz des Überflusses der Salpeterära widerspiegeln.

    Bewundern Sie die Architektur des Zollgebäudes der Avenida Arturo Prat, wo sich auch das Marinemuseum befindet, oder besuchen Sie den Passagierhafen. Von hier aus können Sie in ein Boot steigen und den Ort besichtigen, an dem die Korvette Esmeralda während der berühmten Schlacht von Iquique sank.

  • Pica

    Ein Besuch in diesem Dorf ist eine Reise, von der Sie angefüllt mit Wundern wieder zurückkehren werden. Entdecken Sie die Ortschaft Pica zwischen Salzseen und Geoglyphen, die vor allem für ihre Früchte bekannt ist, wie Mangos, Guaven, Pomelos und die berühmte Zitrone von Pica.

    Lernen Sie dieses Wunder der Wüste kennen, das sich durch unterirdische Quellen mit Wasser versorgt, die in kleinen Becken, Cochas genannt, münden, welche mit ihren angenehmen Temperaturen und ihrer auffälligen Vegetation Badegäste anlocken.

  • Pisagua

    Ein Spaziergang durch die alten Holzgebäude aus dem neunzehnten Jahrhundert lädt zur Meditation ein. Diese Stadt mit wenigen Einwohnern bewahrt die Fassaden, die in der Zeit des Konjunkturaufschwungs des Salpeters errichtet wurden. Gehen Sie durch sie hindurch und lernen Sie ihre lange Geschichte von Licht und Schatten kennen.

  • Salpeterminen Humberstone und Santa Laura

    „Zur Geschichte des weißen Goldes gehören zwei Salpeterbüros, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts zur größten Salpeterlagerstätte der Welt wurden.

    Die Verwandlung der Salpeterlagerstätten in eine Gemeinschaft mit eigener Sprache, Organisation, Bräuchen und kreativen Ausdrucksformen verzaubert bis heute diejenigen, die durch diese Geisterstädte mitten in der Atacama-Wüste reisen.

    Besuchen Sie das Humberstone-Lager und das Industriegebiet von Santa Laura und erleben Sie die glorreichen Tage des Salpeters und die Erinnerungen an eine der glanzvollsten Perioden der Geschichte des Landes.“

Historische altstadt von Iquique

Besuchen Sie das Zentrum von Iquique und machen Sie eine Zeitreise in die Epoche, in der die Damen Taft und Sonnenschirme und die Herren gezwirbelte Bärte trugen. Bestaunen Sie die Gebäude, die noch immer den Glanz des Überflusses der Salpeterära widerspiegeln.

Bewundern Sie die Architektur des Zollgebäudes der Avenida Arturo Prat, wo sich auch das Marinemuseum befindet, oder besuchen Sie den Passagierhafen. Von hier aus können Sie in ein Boot steigen und den Ort besichtigen, an dem die Korvette Esmeralda während der berühmten Schlacht von Iquique sank.

Kultur
Pica

Ein Besuch in diesem Dorf ist eine Reise, von der Sie angefüllt mit Wundern wieder zurückkehren werden. Entdecken Sie die Ortschaft Pica zwischen Salzseen und Geoglyphen, die vor allem für ihre Früchte bekannt ist, wie Mangos, Guaven, Pomelos und die berühmte Zitrone von Pica.

Lernen Sie dieses Wunder der Wüste kennen, das sich durch unterirdische Quellen mit Wasser versorgt, die in kleinen Becken, Cochas genannt, münden, welche mit ihren angenehmen Temperaturen und ihrer auffälligen Vegetation Badegäste anlocken.

Weine und Gastronomie
Pisagua

Ein Spaziergang durch die alten Holzgebäude aus dem neunzehnten Jahrhundert lädt zur Meditation ein. Diese Stadt mit wenigen Einwohnern bewahrt die Fassaden, die in der Zeit des Konjunkturaufschwungs des Salpeters errichtet wurden. Gehen Sie durch sie hindurch und lernen Sie ihre lange Geschichte von Licht und Schatten kennen.

Kultur
Salpeterminen Humberstone und Santa Laura

„Zur Geschichte des weißen Goldes gehören zwei Salpeterbüros, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts zur größten Salpeterlagerstätte der Welt wurden.

Die Verwandlung der Salpeterlagerstätten in eine Gemeinschaft mit eigener Sprache, Organisation, Bräuchen und kreativen Ausdrucksformen verzaubert bis heute diejenigen, die durch diese Geisterstädte mitten in der Atacama-Wüste reisen.

Besuchen Sie das Humberstone-Lager und das Industriegebiet von Santa Laura und erleben Sie die glorreichen Tage des Salpeters und die Erinnerungen an eine der glanzvollsten Perioden der Geschichte des Landes.“

Kultur